Hepaten für eine genussvolle Fußball-EM 2016

Padma, Hepaten, Tibet, Tipps

Ab dem 10. Juni frönen wir der Fußballleidenschaft, wenn der Startschuss für die EM 2016 in Frankreich fällt. Zeitgleich erfolgt der „Anpfiff" zur Grillsaison auf heimischen Balkonen, Gärten und in zig Gastgärten. Die Grillleidenschaft stellt jedoch auch eine zusätzliche Belastung für unseren Organismus dar. Zumeist werden fettige Ripperl und Würstel verzehrt, gesunde Alternativen wie Huhn, Gemüse oder Halloumi finden leider oft weniger Anklang. Damit unser Körper auch in dieser Zeit im Gleichgewicht bleibt, bieten sechs Tipps aus der tibetischen Heilkunde optimale Ansatzpunkte. Diese ist schon seit Jahrtausenden dafür bekannt, dass das Wohlbefinden von Körper und Geist eine Frage des dynamischen Gleichgewichts ist. Denn tibetische Rezepturen wie PADMA Hepaten unterstützen auf sanfte und natürliche Weise die Entgiftung des menschlichen Organismus. 

Tun wir unserem Körper etwas Gutes, sind wir glücklich und zufrieden. Und Fußball und Grillen sind nun einmal vor allem gesellige Zusammentreffen. Man isst gut, lacht und entspannt dabei. Jedoch läuft man aber auch schnell Gefahr, bei den zahlreichen Grillevents von allem zu viel und zu ungesund zu konsumieren. Würstel, Steaks, Ripperl oder schön durchzogene Koteletts landen auf dem Teller und das kühle „Blonde“ ist immer in Griffnähe.

Die Leber, unsere zentrale Entgiftungsstation, wird in ihrer Funktion als Stoffwechselorgan gerade mit der Leidenschaft zum Grillen durch unausgewogene Ernährung überbeansprucht. Aber es gibt Hilfe für die Leber: PADMA Hepaten.

Zum Testen verlosen wir 3 x 1 Pckg. PADMA Hepaten im Wert von rd. € 35,- (UVP)!

Und so einfach geht es:

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, einfach bis 17. Juni 2016 ein Mail inklusive Kontaktdaten mit dem Kennwort "PADMA Hepaten" an Alexandra Otto, a.otto(at)medianet.at schicken. Der Rechtsweg und die Barablöse sind ausgeschlossen. Der Gewinner wird schriftlich per E-Mail verständigt.

Von PADMA kommen aber auch sechs wunderbare Tipps, die das genussreiche Leben leichter machen:

Tipp 1:  Ingwer-Tee belebt am Morgen

Am Morgen ist unser Magen und Verdauungssystem besonders empfindlich. Trinken Sie daher am besten direkt nach dem Aufstehen und auf leeren Magen ein bis zwei Gläser heißen Ingwer-Tee mit Honig. Auf diese Weise wird die Verdauung angeregt und das Frühstück besser aufgenommen. Mit Schwung in den Tag zu starten steht so nichts mehr im Weg.

Tipp 2: PADMA Hepaten - Tibetische Kräutermischungen wirken verdauungsanregend

Die abgestimmte tibetische Kräuterformel unterstützt die Leber, ihre Reinigungsfunktion und ihre Regenerationsfähigkeit. Das Vielstoffgemisch enthält unter anderem Bestandteile der Myrobalane, der heiligen Frucht der Tibeter. Ihr wird eine stark entgiftende und kräftigende Wirkung nachgesagt. Diese Kräutermischung empfiehlt sich als Kur vor dem Sommer einzunehmen. Das Ausleiten von Fremd- und Schadstoffen wird auf rein pflanzlicher Basis unterstützt.

Tipp 3: Der richtige Durstlöscher

Je höher die Temperaturen steigen, desto größer ist das Verlangen nach Abkühlung. Das gleiche gilt auch für unseren Durst. Eisgekühlte und vor allem zuckerhaltige Getränke bieten jedoch nur kurzfristige Erfrischung. Zum einen wird der Körper dadurch in sehr kurzer Zeit heruntergekühlt, sodass er umso mehr Wärme erzeugt und wir noch mehr ins Schwitzen geraten. Zum anderen bringt der Zucker unseren Lipid- und Kohlehydratstoffwechsel durcheinander. Setzen Sie auf Wasser und lauwarme Kräutertees.

Tipp 4: Lebensmittel: Halten Sie sich an Obst und leichte Speisen

Tibet ist eine der höchstgelegenen Regionen der Erde und geprägt durch raue klimatische Bedingungen, die auch die tibetische Küche beeinflussen. Damit der Körper unter diesen schwierigen Bedingungen im Gleichgewicht bleibt, ist sowohl eine effiziente Nährstoffaufnahme, als auch eine typgerechte Ernährung wichtig. Auf uns Europäer übertragen ist es ratsam, in der warmen Jahreszeit auf kalte und ungekochte Lebensmittel sowie ölige und schwere Speisen zu verzichten. Neben hohen Umgebungstemperaturen stellen diese durch erhöhte Verdauungsaktivitäten eine zusätzlich Belastung für den Körper dar. Halten Sie sich stattdessen an gekochtes Gemüse, wie Melanzani oder Hülsenfrüchte, sowie Pilze, Fisch und saisonales Obst.

Tipp 5:  Bewegung: Wer rastet, der rostet

Sonnenschein und warme Temperaturen sind für viele ein willkommener Motivationsschub, um sich wieder mehr im Freien zu bewegen. Durch sportliche Überbelastung, aber auch Durchblutungsstörungen endet so manches aktive Wochenende jedoch mit Krämpfen und Muskelkater. Es ist daher wichtig, ein gesundes Maß zu finden und sportliche Bewegungen der eigenen Konstitution entsprechend anzupassen. Trinken Sie zudem mindestens zweieinhalb bis drei Liter am Tag, um die eigene Durchblutung anzukurbeln.

Tipp 6: Abendessen: Genuss braucht Zeit

Zu einem gelungenen Tagesabschluss gehört ein gutes Abendessen und die Zeit dieses auch zu genießen. Hierbei gilt wiederum nicht zu spät und nicht allzu schwer zu essen. Leichte Speisen sind besser verdaulich und helfen ruhiger zu schlafen. Verzichten Sie daher nach dem Abendessen nach Möglichkeit auch auf Milchprodukte und Süßigkeiten, da diese die Verdauung anregen.

Die tibetische Heilkunde leistet einen wertvollen Beitrag, um den Körper auf sanfte, natürliche Weise zu supporten. Oberstes Gebot ist aber immer noch eine Veränderung der Lebensweise und Ernährung. Pflanzliche, tibetische Kräuterrezepturen wie PADMA Hepaten stellen dazu eine sinnvolle, langfristige Ergänzung dar.

ZU PADMA:

Die Schweizer PADMA AG produziert seit 1969 europaweit als einziges Unternehmen pflanzliche Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel auf Basis tibetischer Rezepturen. PADMA gilt als Pionier auf dem Gebiet pflanzlicher Inhaltsstoffe. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, ein moderner Brückenbauer für Tibetische Medizin in der westlichen Welt zu sein. PADMA trifft mit uralten tibetischen Rezepturen den modernen Trend zu ganzheitlicher Medizin, mehr Wohlbefinden und gesünderer Ernährung. Das erkennen nicht nur immer mehr Menschen, sondern auch die moderne Medizin.

Die PADMA Europe GmbH mit Sitz in Wien betreut die Märkte innerhalb der Europäischen Union. Für den österreichischen Markt agiert PADMA Europe GmbH als pharmazeutischer Unternehmer für traditionelle pflanzliche Arzneimittel von PADMA sowie als Vertriebsgesellschaft für sämtliche PADMA-Produkte. In dieser Funktion steht das Unternehmen in Kontakt mit Behörden, den österreichischen Apotheken sowie dem pharmazeutischen Großhandel. 

PADMA-Produkte sind in jeder Apotheke erhältlich.

‹‹ ältere Einträge