Ab auf die Wiesn!


Für die einen gilt der Fasching als fünfte Jahreszeit, für die anderen die Zeit der traditionellen Wiesnfeste. Egal, ob München, Wien oder Brunn am Gebirge. In der Zeit nach den Sommerferien - im September und Oktober - herrscht auf jeden Fall Ausnahmezustand.

Höhepunkt oder Graus?

Was dem bekennenden Wiesn Besucher der Höhepunkt des Jahres ist, ist dem anderen ein Graus. Nichtsdestotrotz erleben die bekannten Wiesn Volksfeste seit Jahren einen ungebrochenen Boom. Menschen ziehen auf dem Weg zum Volksfest scharenweise durch die Strassen und quellen aus U-Bahnen und Bussen, vorzugsweise in Tracht. Dirndl und Lederhose waren ursprünglich ja die Arbeitskleidung auf ländlichen Bauernhöfen - nun halten sie auch einmal im Jahr Einzug in die Stadt. 

Wer schon einmal ein Wiesnfest besucht hat, dem wird schnell klar, dass neben essentiellen Themen wie dem Bier aus Literkrügen und dem Geschmack der Stelze das zur Schau gestellte Outfit der weiblichen Wiesngäste unendlichen Gesprächsstoff liefert. Denn hier gibt es Fettnäpfchen ohne Ende, in die Frau treten kann. Damit dies nicht passiert, haben wir hier einige Informationen, Tipps & Anregungen für die ultimative Weiblichkeit rund um das perfekte Wiesn Outfit zusammengestellt.

Das perfekte Dirndl

Das perfekte Dirndl sollte aus traditioneller Sicht mindestens Knielänge haben. Und das ist auch gut so, denn Midi ist dieses Jahr definitiv IN. Alles, was kürzer ist, fällt unter Party-Outfit und ist definitiv passé. 2017 sind softe Farbtöne wie Rosa, Taupe, Mint und Nude oder Grau angesagt. Wer auf der Wiesn Trendsetter sein will, sollte von knalligen Farben, etwa Pink oder Türkis, besser die Finger lassen. Wem hauchzarte Pastelltöne zu langweilig sind, kann weiterhin auf Klassiker wie Blau, Rot und Grün setzen. Dezente Muster sind gut, ausgefallene Prints wie der Animalprint ein NO-GO.

Klassische Baumwollschürzen sind immer akzeptabel, 2017 setzt Frau jedoch auch auf Seide, Satin und Taft oder Spitzenschürzen. Wer wirklich Aufsehen erregen will, greift zu Wildleder oder Denim - gemäß dem Trendmotto "Streetstyle meets Tracht".  Und wenn wir schon beim Therma Schürze sind, eine kleine Erinnerung zur Schürzenkunde: die Schleife links gebunden bedeutet ledig, rechts heisst vergeben, mittig deutet auf eine Jungfrau hin und nach hinten binden lediglich Witwen.

Auch das Romantikthema ist heuer top angesagt: Spitze im Lingeriestil, zarte Muster, Rüschen und niedliche Applikationen wird man sicher öfters zu sehen bekommen. Dieser Trend steht besonders der Young Generation sehr gut. Bei der Dirndlbluse ist nach wie vor Weiss DIE Farbe der Wahl, wobei auch immer öfter zu Schwarz gegriffen wird. Ganz wichtig ist hier aber das richtige, schunkelsichere Darunter: denn das Dekolleté ist und bleibt nun mal der Eyecatcher No. 1 beim Dirndl!

Ein heisses Thema beim Dirndl-Outfit sind Schuhe. Traditionsbewusste setzen auf Pumps mit maximal 5cm Absatzhöhe. Diejenigen, die es gerne bequem haben, entscheiden sich für Ballerinas. Sneakers oder derbe Boots funktionieren ebenfalls prächtig - das entsprechende Stilgefühl dafür vorausgesetzt. Richtig hohe Stilettos schauen zwar sexy aus, können jedoch schnell zur Stolperfalle werden. Speziell zu späterer Stunde, wenn sich die Stimmung ins feucht-fröhliche wandelt und eventuell (auf den Tischen) getanzt wird...

Beim Darüber empfehlen wir eine klassische Trachtenjacke, alternativ gehen auch Strickponchos oder Cardigans. Leder- oder Jeansjacken sind ein heisser Tipp - sollten dann jedoch auf das gesamt Outfit abgestimmt sein. Beim passenden Schmuck können wir aus dem Vollen schöpfen. Egal ob filigran oder opulent, mädchenhaft oder sinnlich, natürlich oder glamourös - Kette und Ohrstecker sind ein MUST. Was die Frisur angeht, sind Flechtfrisuren ein Dauerbrenner, aber auch Dutt, Zopf und offenes Haar werden oft und gerne gesehen. Accessoires fürs Haar - wie zum Beispiel Blumenkränze - sind ebenfalls super IN. Und wohin mit Geld, Handy und Schlüssel? Für alle Dirndl, die keine Taschen unter der Schürze versteckt haben, bietet sich eine  Umhängetasche an. 

Bezugsquellen

Imagefoto: Sportalm

#1:  Dirndl von Trachtenmädl

#2:  Dirndl "Himmelblau by Lola Paltinger" über www.hse24.at

#3:  Dirndl "Babette" von Lena Hoschek

#4:  Dirndl "Heissa Kathreinerle" von Gössl

#5:  Dirndl mit Hirschschürze von s.Oliver Red Label

#6:  Dirndl mit Blumen von C&A

#7   Bluse "Kea" von Sportalm

#8   Bluse "Hell a desire for Romance" von Sonja Fellner

#9   "Bright La" BH von Palmers

#10  Balconette BH von Tezenis

#11  Strickjacke von s.Oliver Red Label

#12  Strickponcho über www.hse24.at

#13  Trachtenjacke von Hanna Trachten

#14  Collier mit Wasserbüffelhornperlen von Die wilde Kaiserin

#15  Choker von I am in piece

#16  Kette "Timeless Remix Strandage Grey" von Swarovski

#17  Haarkamm aus der Trachtenkollektion von We are Flowergirls

#18  Blumenkranz von miss lillys hats

 

  • Fotocredit: Sportalm
‹‹ ältere Einträge